Review: Polnische Hochzeit – Oper Graz

Photo: K. Kmetitsch

Positive reviews for stage director Sebastian Ritschel and his production of Joseph Beer’s operetta Polnische Hochzeit:

Inszeniert wurde die Grazer Neuproduktion von Sebastian Ritschel, der das vermutlich einzig Sinnvolle macht – er versucht gar nicht erst, das Werk in eine ernste Form zu pressen, sondern gestaltete die Polnische Hochzeit als völlig überdrehten, schablonenhaften Spaß mit überzeichneten Kostümen, Charakteren und Bühnenbildern. — Isabella Steppan, bachtrack.com

Die Personenführung durch den Regisseur Sebastian Ritschel unterstreicht einerseits das Zauberhafte, (…) andererseits vernachlässigt er auch nicht die Komik des Geschehens und schafft so ideale Voraussetzungen für ein bewährtes Ensemble… — Manfred A. Schmid, onlinemerker.com

Sebastian Ritschel, der Liebe und Profession für das Genre hat, inszenierte diese scheinbar oft gesehene, aber klanglich hinreißende „Polnische Hochzeit“ als feinsinnig grelle Parodie (…). Hier ist alles in Schwung, die seltsamen Handlungshaken zwischen sentimentalem Polenblut mit Mazurka, Krakowiak und diversen heimischen Schnäpsen bis hin zur hüpfenden Offenbachiade sowie zu stylishen Modetänzen und Schlagernummern der Dreißiger klappen perfekt. — Manuel Brug, klassiker.welt.de

More excerpts from reviews to be found on Oper Graz’s page here.